Historie

Seit unserer Gründung im Jahr 1960 haben wir mehr als 25.000 Einzel-Projektaufträge abgewickelt. Dies ist ein Vertrauen in unsere Technik, unser Wissen und die Qualifizierung und Leistungsfähigkeit unserer Mitarbeiter.

Die Schwerpunkte haben sich gewandelt, das gute Gespür für die Zeichen der Zeit ist geblieben.

Auch heute sind Flexibilität, kurze Lieferzeiten, Erfahrung, Fachkompetenz und technisch vielfältige Fertigungsmöglichkeiten das Markenzeichen unseres Unternehmens.

Der gut ausgestattete Maschinenpark und unser ca. 20.000 m² großes Firmengelände bietet genügend Erweiterungsmöglichkeiten für die kommenden Jahre, sodass wir auch in Zukunft Tradition mit Innovation verbinden können und unser Unternehmen weiterhin expandieren kann.

 

1960 

Gründung der Firma Niehues Landmaschinen durch Herrn Konrad Niehues.

1961

Bau der ersten Produktionsstätte.
Produkte: Schmiede, Schlosserei, Landmaschinenhandel, Tankstelle

1969

Der Produktionszweig Landmaschinen mit Tankstelle wird aufgegeben.

1971

Erweiterung der Produktionsfläche um eine neue Kranhalle und Einstieg als Komponentenfertiger für Teile der Abwassertechnik und dem Anlagenbau.

1977

Umzug auf das neue Firmengelände mit einer Größe von ca. 20.000 m², dem jetzigen Standort in Velen – Ramsdorf Südring 30. Es stehen nun überdachte Produktionsflächen in der Größe von 1260 m² zur Verfügung, um auch die mittlerweile aufgenommene Fertigung von Stahlhallen zu bewältigen.

1979

Bau der ersten Klärwerksausrüstungen mit selbstständiger Planung, Fertigung und Montage.

1980

Umfirmierung in die Fa. Niehues Anlagenbau GmbH & Co KG.

1993

Vergrößerung der überdachten Produktionsflächen um weitere 780 m².

1994

Entwicklung und Bau des ersten Ölabscheiders in Kompakt Bauform mit Edelstahlauskleidung speziell für die petrochemische Industrie.

2000

Herr Josef Niehues wird zum Geschäftsführer bestellt.

2002

Erweiterung der Produktionsfläche um 2100 m² auf nunmehr 4140 m². Kauf der ersten Laseranlage mit einer Tischgröße von 2,5 m x 6,5 m.

2011

Ende 2011 ist der Generationswechsel in der Geschäftsführung vollzogen. Eintritt von Herrn Dipl.-Ing. Gregor Hövel als Geschäftsführer. Herr Hövel war vorab bereits von 1993 bis 1995 im Unternehmen tätig.

2012

Einführung des neuen Produktbereiches thermischer Apparatebau und Erweiterung des Maschinenparks für die Fertigung der thermischen Apparate.

2013

Anschaffung eines neuen Regalsystems für die Materialvorhaltung des Lohnzuschnittes im Laserbereich. Hierdurch konnte die Vorhaltung von Halbzeugen erhöht und schnellere Liefermöglichkeiten realisiert werden.

2015

Anschaffung eines neuen Biegezentrums zur Erweiterung unserer Kompetenzen in der Blechbearbeitung.

2016

Erweiterung unseres Produktionsstandortes um weitere teils überdachte Außenlagerflächen in einem Umfang von 980 m². Gründung der Niederlassung Benelux mit Standort in Louveigne, Belgien.

2017

Planung und Bau weiterer Produktionsfläche.